every little helps

kleine gesten mit
grosser wirkung …

...Liebe geben, kompromisslos Engagement zeigen - wir bei DOROTHEE SCHUMACHER möchten gezielt dort helfen, wo Unterstützung am wichtigsten ist. Dort wo Menschen Hilfe brauchen, die oft in Vergessenheit geraten. Deshalb setzen wir uns genau dann ein, wenn Geschichten unser Herz berühren, helfen besonders Frauen, die andere Frauen stark machen. Wir hören hin, involvieren uns persönlich und aus vollem Herzen. Umso schöner ist es, dass oft Mitarbeiter Impulsgeber sind. Es sind individuelle Lebensgeschichten, einzigartige Projekte und Kooperationen, die uns inspirieren. Sie regen uns zum Nachdenken an, lassen uns innehalten – und dann sind wir Feuer und Flamme, werden kreativ, setzen uns ein. Und dieses Gefühl möchten wir unbedingt mit Ihnen teilen, Ihnen deshalb ein paar ausgewählte Projekte vorstellen.

Denn unser Engagement ist unsere persönlichste Herzensangelegenheit - from the heart for the heart!
 

MEDICA MONDIALE

Weil Frauen stark zu machen schon immer Dorothees wichtigstes Ziel war, gehen die Einnahmen der Limited Dinner Edition an medica mondiale. 1993 von der Schweizer Gynäkologin Monika Hauser in Bosnien gegründet, setzt sich die internationale NGO weltweit für Frauen und Mädchen in Kriegs- und Krisengebieten ein. Die Organisation schafft es unzähligen traumatisierten Frauen neuen Lebensmut zu geben, sie wieder stolz zu machen, Frau zu sein. Mit beispielloser Hingabe haben sich engagierte Menschen auf der ganzen Welt genau das zum Ziel gesetzt.

So wie für Gründerin Monika Hauser ist es auch für Dorothee Schumacher eine Herzensangelegenheit, Frauen zu bestärken, ihr Selbstbewusstsein strahlen zu lassen. Mit ihrer Unterstützung bekommen Nächstenliebe und Gastfreundschaft in diesem Jahr darum eine ganz besondere Maxime:  mit einer kleinen Geste ein Leben verändern, am eigenen Tisch die Welt willkommen heißen.

Deshalb spenden wir den Reinerlös unserer Limited Dinner Set Edition „COME DINE WITH ME“ an medica mondiale. Und dann schauen wir zusammen mit Ihnen über den Tellerrand, machen uns gemeinsam besonders für Frauen stark. Denn jede Frau, die sich stärker, glücklicher und zufriedener fühlt, macht die Welt ein bisschen besser.


…AND THEN WE DINED ALLTOGETHER!

2324 People have dined with us! 2324 großherzige Frauen hat ein ganz bestimmter Satz nicht kalt gelassen. Gemeinsam haben wir den Blick über den Tellerand geworfen, haben uns in die Augen geschaut, darin eine neue Welt entdeckt – all around the world!
„COME DINE WITH ME“ hieß eine ganz besondere Einladung in diesem Jahr. Eine Einladung zu Freundschaft, Liebe und Toleranz. Wir sind zutiefst berührt, wie viele mit uns diese Weihnachtszeit zu einer bewegenden Zeit voller Zuneigung, warm Welcomes und kleiner Gesten mit großer Wirkung gestaltet haben.
Dass wir mit unserer Weihnachtsgeschichte Frauen in Kriegs- und Krisengebieten unterstützen, war von Beginn an Herzensangelegenheit und ist jetzt berührende Wirklichkeit: Gemeinsam mit medica mondiale, mit einer Organisation voller engagierter, inspirierender Menschen haben wir dort geholfen, wo unsere Hilfe am Nötigsten gebraucht wurde.
From the heart: Danke all denen, die uns unseren wichtigsten Weihnachtswunsch dieses Jahr erfüllt haben.



ABURY FOUNDATION

Eine Liaison aus Tradition und Avantgarde, Handwerkskunst trifft auf modernes Design –
die Abury Foundation hat sich genau das zum Ziel gesetzt. In einer einzigartigen Initiative setzt sie sich ein für interkulturelle Zusammenarbeit und Völkerverständigung.

„With the people, not for the people“ – die Maxime einer Organisation mit inspirierender Mission. 2008 in Marrakesch gegründet, ist es ihr erklärtes Ziel, das zu bewahren, was droht in Vergessenheit zu geraten: Die Kunstfertigkeit der Artisans, die Essenz der Schönheit – die Vielfalt.

So wie für Abury-Gründerin Andrea Kolb ist es auch für Dorothee Schumacher eine Herzensangelegenheit, dort zu wirken, wo Tradition modernes Design inspiriert und bewahrt werden muss. Deshalb hat die Designerin an die Abury Foundation gespendet und so gemeinsame Projekte initiiert. Um gezielt Frauen zu unterstützen, hat sie in einer ersten Zusammenarbeit Berber-Teppiche in Auftrag gegeben, durch ihre Spende dafür die Webrahmen finanziert. Und so entstand eine gemeinsame Kreation, designt von DOROTHEE SCHUMACHER, geknüpft von Frauen im Atlasgebirge. Frauen die durch diese Spende in ihrer Eigenständigkeit bestärkt wurden.

Und weil Lernen und Neues zu erfahren das sind, was wirklich reich macht, gibt die Abury Foundation jede Arbeitsstunde zusätzlich als Bildungsstunde zurück.

Charity ist unsere persönlichste Herzensangelegenheit. Wichtige Impulse für Aktionen geben meine Mitarbeiter mit ihren persönlichen Anliegen und Ideen.

Dorothee Schumacher


NEPAL – MAITRI GRIHA  

Nach dem verheerenden Erdbeben in Nepal im Juni dieses Jahres, war es für uns eine Herzensangelegenheit Menschen vor Ort zu unterstützen – und das schnell und gezielt. Wir wollten uns unmittelbar dort einsetzen, wo dringend Hilfe benötigt wurde.
Die nepalesische Organisation „Maitri Griha – House of friendship“ engagiert sich in Katmandu für Kinder mit Handicap. Ihr kompromissloses, mutiges Engagement berührt uns, inspiriert. Und wieder einmal war es die Initiative einer Mitarbeiterin, die uns zu dieser Zusammenarbeit bewegt hat. Das Erdbeben hatte das Haus und somit das Heim für die Kinder komplett zerstört. Dass wir mit unserer Spende genau dort Unterstützung leisten, war eine Herzensentscheidung. Wir haben einen Teil der Verkaufserlöse der damaligen FRIENDS‘ BOUTIQUE „Maitri Griha“ zukommen lassen, ihnen so die Möglichkeit für einen Neuanfang gegeben. Die Organisation konnte ein neues Grundstück kaufen, darauf wieder ein Heim errichten – die Kinder von „Maitri Griha“ blicken wieder in die Zukunft. Und wieder einmal ist uns bewusst geworden: Es sind oft die kleinen Gesten, die schnell eine direkte Wirkung erzielen.


zara

Eine starke Frau kämpft für ihre Tochter - mit kompromissloser Zuversicht und beispiellosem Lebensmut. Die kleine Zara leidet unter Muskelschwund. Ihre Geschichte lässt kein Herz kalt, berührt und inspiriert gleichermaßen - wir waren zutiefst bewegt von ihrem Lebensmut.

Ein Mädchen lehrt uns, wie wichtig es ist, das Leben zu genießen. Eine Mutter blickt mit beispiellosem Urvertrauen in die Zukunft ihrer Tochter. Wir wollten dieser starken Frau die Freiheit geben, eigenständig und mit leichterem Herzen auch in Zukunft für ihre Tochter zu sorgen.

Sich frei bewegen, unabhängig sein – Zara wird das, was für viele Menschen so unglaublich selbstverständlich ist, nie in vollem Maße erfahren. Um ihr und ihrer Mutter das tägliche Leben zu erleichtern, unseren Beitrag zu leisten, haben wir uns entschieden, Zara einen speziellen Rollstuhl zu finanzieren. Es ist eine kleine Geste die unglaublich belohnt wurde: von einem lachenden Kindergesicht, Dankbarkeit und dem Wissen, eine starke Frau und Mutter strahlen zu lassen.

 


frauen stark
machen – esel helfen  in nepal

eine herzensangelegenheit. wie alles begann …

Teddy, Esel und Ochse sind unsere Weihnachtshelden. Der Teddy lässt Kinderaugen leuchten. Und kann sich jemand eine Weihnachtskrippe ohne Ochse und Esel vorstellen? Die beiden sind nur scheinbar Randfiguren in einer der berühmtesten Geschichten der Welt: erst standen sie alleine in einem kalten, nicht gerade komfortablen Stall. Trotzdem machten sie sofort  Platz für das Jesuskind, den Hoffnungsträger der Christenheit. Und so saßen sie plötzlich in der ersten Reihe bei einem der größten Events der Welt. Großzügigkeit wird also belohnt.

Esel und Ochse sind auch heute noch so großzügig. Die Esel-Initiative e.V. verschenkt diese Nutztiere an alleinerziehende Frauen in Nepal, die dadurch eigenständig einen Weg in eine bessere Zukunft finden. Und so retten die Tiere nicht gleich die ganze Welt. Aber sie tragen auch nicht nur Lasten, sie tragen Hoffnung auf ihren Rücken. Und genau die ist es, die etwas verändern kann.

Auf diese Welt aufpassen wie ein kleines Kind auf seinen Teddy - manchmal scheint es, als hätten wir das verlernt! So wie Teddy Roosevelt vor einem Jahrhundert, als er sich weigerte, auf einer Jagd einen jungen Bären zu erschießen, den man eigens für ihn an einen Baum gebunden hatte. Seitdem heißt der Kuscheltier-Bär „Teddy“ - und weil das eine so schöne Geschichte davon ist, wie guter Stil die Welt zu einem besseren Ort machen kann, haben wir aus ausgedientem Kaschmir einen wunderschönen Teddybär gemacht. Er wacht in der Weihnachtszeit über unsere Stores und wird zugunsten von Esel-Initiative e.V. versteigert. Und die DOROTHEE SCHUMACHER Stores und der Onlineshop unterstützen während der Weihnachtszeit die Esel-Initiative. Wir brauchen mehr Esel! Mehr Hoffnungsträger!

BYE-BYE DONKEYS

donkey donation

Seit Dorothees ersten Entwürfen ist es ihr Ziel, Frauen stark zu machen. Mit ihren Kollektionen - und diese Saison mit einem Projekt, das ihr ganz besonders am Herzen liegt: Zu Weihnachten haben wir uns einer Initiative in Nepal angeschlossen, die Frauen vor Ort stärkt, indem sie einen Esel geschenkt bekommen, der ihren Alltag erleichtert. Jede Frau, die sich stärker, glücklicher und zufriedender fühlt, trägt bei zu einer besseren Welt.

Mit ihrer Unterstützung können dank unserer Weihnachts-Aktion aktuell 30 Esel an die Frauen in Nepal gespendet werden. Wie wir dieses Projekt weiterführen und was Sina und Casimir in ihren ersten Tagen bei den Kindern im Sterntaler Hospiz erleben, berichten wir im Januar 2015.


welcome
sina und casimir

Man kann gemeinsam in der Ferne Großes bewirken – aber genauso wichtig ist es, vor Ort mit kleinen Gesten Gutes zu tun. Sina und Casimir stehen symbolisch für all die Esel, die wir den Frauen in Nepal schenken. Nach ihren vorweihnachtlichen Ferien auf unserem Company Gelände bekommen sie am Heiligabend ein neues zuhause: im Kinderhospiz Sterntaler e.V. Denn die beiden verfügen über eine ganz besondere Esel-Qualifikation – sie sind für therapeutisches Reiten ausgebildet und werden die Kinder zukünftig als enge Kameraden begleiten. Und so schenken diese Esel nicht nur Momente des Glücks sondern stärken auch die Mütter und Familien, die aus diesen gemeinsamen Augenblicken ganz viel Kraft schöpfen.
 


the charity bags
perfect companions

Der Canvas Shopper - voller Allure und zeitgleich Down to Earth Attitude, ist der perfekte Begleiter jeder It-Bag. Und eine besonders schöne Art, Gutes zu tun …
 
Das Nationaltheater Mannheim und SCHUMACHER verbindet eine Freundschaft, aus der schon zahlreiche Kooperationen hervorgegangen sind. Die Illustrationen der exklusiv für das Theater entworfenen Mannheim Bag zeigen Dorothee Schumachers ganz persönliche Sicht auf die Stadt. Der gesamte Erlös kam dem Film zum Neuen Mannheimer Ring zu Gute.  

„Schon seit hunderten von Jahren empfängt Mannheim Kreative und Freidenker mit offenen Armen. Das liebe ich so an dieser Stadt.“ 
Dorothee Schumacher.


CHARITY BAGS
MÜNCHEN

Die Munich Bag entstand anlässlich des SCHUMACHER Store Opening am Odeonsplatz als Liebesbotschaft an die Stadt München. Mit dem Erlös wurde das Kunstprojekt Replika unterstützt, das auf den Sanierungsbedarf der Hofgarten Arkaden aufmerksam machte.
 
Als Wiesn-Debütantin erlebte Dorothee Schumacher, dass High Heels zwar wunderbar zum Dirndl passen, aber spätestens beim ersten Tanz auf der Bank zum Balance-Akt werden. Doch wohin mit den Wechsel-Ballerinas? Zeit für eine neue Taschenform: die SCHUMACHER Wiesn und Wasen Bag, deren Erlös in das Hofgarten Projekt und den Verein Frauen helfen Frauen geflossen ist.